(FLR) Feuerleistungsregelung

Zentrales Element der modernen Feuerungstechnik
Frei-parametrierbar und somit auf Veränderungen des Brennstoffs optimal anpassbar. Aus unserer Erfahrung wissen wir, dass die FLR sowohl mittelfristig als auch langfristig große Auswirkung auf die Leistungsfähigkeit der Feuerung haben kann. Der Nutzen maßgeschneiderter und umgesetzter Verbrennungsreglungen zeigt sich deutlich bei Energiemengen, Abgaswerten, beim Verschleiß, etc. und erst recht bei der Leistung des gesamten Systems.

Alle Betreiberanforderungen müssen erfüllt werden. Sowohl die Funktionalität der Bedien- und Beobachtungsfunktionen als auch die Flexibilität und Anpassungsfähigkeit bei der Software-Erstellung. Die Einführung eines elektronischen Berichtswesens durch geeignete Softwaresysteme unterstützten eine deutliche Produktivitätssteigerung der gesamten Anlage.

  • Folgende Größen werden geregelt:
  • Feuerlänge
  • Beschickungsmenge
  • Transportgeschwindigkeit des Brennstoffs in den einzelnen Rostzonen
  • Verbrennungsluftmenge, Luftmengenverteilung primär/sekundär
  • Luftmengenverteilung in die einzelnen Rostzonen

  • Prozesstechnik:
  • Für Luft- und Wassergekühlte Rostfeuerungssysteme
  • Leistungsfähig mit allen Brennstoffen, sowohl bei Hausmüll als auch bei EBS
  • Erhöhter Mülldurchsatz durch optimiertes Rauchgasvolumen
  • Steigerung Dampfmenge / Reduzierung Dampfschwankungen
  • Einsparung Zusatzbrennstoff / Stützfeuerung
  • Positive Wirkung auf Rostbelag / Verlängerte Standzeiten